Informationen über die neue Generation 2019. Viele Nutzer von Sage 50 sind verunsichert oder haben Probleme beim Versuch Ihre Software zu aktualisieren. Erfahren Sie Hintergründe über die neue Version und die problemlose Installation.

Version 2019 ist da.

Kunden sind verunsichert. Dies liegt auch an Erfahrungen der Vergangenheit, wo Updates nicht unproblematisch waren oder kurze Zeit später wieder Updates als Hotfix (also zur Fehlerbereinigung) erschienen und somit der Aufwand erneut betrieben werden musste.
Viele Anwender, in der Regel zunächst die Nutzer der Derivate Standard, Comfort oder Professional, erhalten dann bei Programmstart die Möglichkeit des Updates.
Täglich erreichen uns daher auch Anfragen, ob wir dieses Update auch empfehlen können oder das Abwarten auf einen möglichen Hotfix Sinn macht.
Da bei der Umstellung auf die Generation 2018 evtl. auch erhebliche Datenbankänderungen vollzogen bzw. vorbereitet werden, gestaltet sich das Update bei vielen Kunden nicht unproblematisch. Hier können wir dann aber in der Regel per Fernwartung helfen, so dass umgehend weitergearbeitet werden kann.

Was ist neu?

Neben diesmal sehr vielen Fehlerkorrekturen wurden auch einige Verbesserungen integriert. Einge helfen Ihnen vielleicht bei der täglichen Arbeit. Diese Verbesserungen sind:

  • Warengruppenrabatte können zu einem anderem Kunden kopiert werden
  • Bei Ratenzahlung zu Rechnungen kann nun ein Startdatum für die Ratenzahlung vorgeben werden. Wird hier der letzte Tag des aktuellen Monats gewählt, ist die Rate zukünftig zum letzten Tag eines Monats fällig
  • Beim Import von Artikeldaten können Artikel nun auch anhand der EAN-Nummer erkannt werden
  • Beim Import von Artikeln kann nun auch der Inhalt für das Feld „Freitext“ zugewiesen werden
  • Im Menü „Ansicht“ des Hauptmenüs können nun alle Fenster auf ihre Standardwerte zurückgesetzt werden. Die Funktion ist nur verfügbar, wenn keine Fenster/Dialoge geöffnet sind.
  • Zur besseren Erkennbarkeit von Details von zu importierten Buchungen, können nun im Dialog „Importstapel bearbeiten“ mehr Felder über „Listendarstellung anpassen“ angezeigt werden
  • Druckvariablen für abweichenden Rechnungsempfänger stehen jetzt auch im Lieferschein zur Verfügung

 

Bereits mit dem letzten Update zur Version 2018 (2018.2.1.3011) wurden 2 neue Berichte ausgeliefert:

  • „Artikelverkäufe nach Kunden“ und „Kunde kauft Artikel“ Im Artikel- und Kundenstamm steht im Menü „Auswertungen“ unter „Artikel“ bzw. „Kunden“ jeweils eine neue Auswertung zur Verfügung. Mittels dieser Auswertungen können Sie zu einem oder mehreren Kunden (bzw. Artikel) den Umsatz, die Menge und den Roherlös zu einem bestimmten Artikel (bzw. Kunden) für eine bestimmte Periode ermitteln.

 

Systemvoraussetzungen:

Minimale Hardwareanforderungen an einen Clientrechner:
• Intel i3 Prozessor und vergleichbare
• Mindestens 1 GB Hauptspeicher
• Farbtiefe: mind. 16 Bit
• Bildschirmauflösung: empf. 1280 x 1024 Pixel
• Internet Explorer 6 oder höher
• Windows Vista, 7, 8, 10

Minimale Hardwareanforderungen an den Server:
• Intel i3 Prozessor und vergleichbare (bis 4 Clients)
• Mindestens 2 GB Hauptspeicher  (bis 4 Clients)
• Intel i5 Prozessor und vergleichbare (ab 5 Clients)
• Mindestens 8 GB Hauptspeicher  (ab 5 Clients)

 

Minimale Hardwareanforderungen an den Server bei Verwendung als Remotedesktiopsitzungshost:
Da die gesamte Last durch die mehrfache Ausführung von Sage 50 Quantum allein durch den Server getragen werden muss, gelten für den Remotedesktop-Sitzungshost, auf dem Sage 50 Quantum installiert und betrieben wird, erhöhte Systemvoraussetzungen.
• Intel i5 Prozessor und vergleichbare
• Mindestens 2 GB Hauptspeicher exklusiv für das Betriebssystem
• Mindestens 2 GB Hauptspeicher exklusiv für die SQL-Datenbank
• Mindestens 400 MB Hauptspeicher exklusiv je Terminalserverinstanz

Unterstützte Datenbankserver:
• SageDB 5.0 oder 5.7 – 32 oder 64 Bit
• MySQL 5.0 oder 5.7 – 32 oder 64 Bit
• MS-SQL 2008, 2008-R2, 2012, 2014, 2016

Wir helfen beim Generationswechsel

Für unsere Lizenzkunden aber auch selbstverständlich Anwender, die bisher nicht von uns betreut werden, bieten wir unsere Unterstützung an:
• Telefonische Vorab-Beratung, was Sie im Falle einer von Ihnen selbst durchgeführten Umstellung beachten müssen
• Durchführung des Updates an einem PC per Fernwartung
• Full-Service – Update aller Server und Clients in Ihrem Netzwerk
• Zusätzlich auf Wunsch: Kontrolle der Programm- und Datenbanksicherungseinstellungen

 

Rufen Sie uns gerne an oder senden Sie uns Ihre konkrete Anfrage

 

Tel. 02161 – 8219064 (Mo – Fr von 8:30 Uhr – 17:00 Uhr)

 

Ja, ich möchte zusätzlich weiterhin per E-Mail über Neuigkeiten rund um Sage 50 informiert werden. Meine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Diese Zustimmung kann ich jederzeit widerrufen